Início » Psychologie » Meine Reise zu Glück und Unabhängigkeit als alleinstehende Frau

Meine Reise zu Glück und Unabhängigkeit als alleinstehende Frau

Mein Alltag veränderte sich, als ich lernen musste, ohne ihn zu leben. Er, der mein Anker, mein Universum, mein Ein und Alles war. Durch meine Erzählung werde ich mit Ihnen die Intensität meiner emotionalen Reise teilen, die Qual der ersten Tage, die ergreifende Einsamkeit, als wir ich selbst wurden, dann die Akzeptanz und Wiedergeburt.

Hier ist also, ohne Tabu oder Barriere, meine Geschichte, mein Leben ohne ihn … # Mein Leben ohne ihn: Ein Zeugnis von Verlust und Widerstandsfähigkeit Es gibt Tage, an denen die Abwesenheit seiner Anwesenheit spürbarer ist als gewöhnlich. Wie Wellen überfluten uns Erinnerungen und ziehen uns auf den Grund des Ozeans unserer Trauer.

In diesen Momenten klingen Elenas Worte am deutlichsten in meinem Kopf nach. Es ist, als wäre mir ein Stück meines Herzens herausgerissen worden. Ich vermisse ihn jeden Tag, jede Stunde, jede Minute. Sie sagte es mit einer solchen Aufrichtigkeit und Traurigkeit, dass es mir den Atem raubte. Ohne ihn wirkt das Haus größer.

Die Räume sind erfüllt von seiner Abwesenheit. Die Wände hallen von der Stille wider, die er hinterlassen hat. Elena erzählte einmal: „Die Gegenstände, die er berührte, die Kleidung, die er trug, alles erinnerte mich an ihn.“ Jede Ecke unseres Hauses schreit seinen Namen. Es liegt eine seltsame Schönheit in der Art, wie Elena über ihren Verlust spricht.

Lesen Sie auch  Zeugnis: Ich bin 35 Jahre alt und habe überhaupt keine Libido...

Trotz des offensichtlichen Schmerzes lauert unter der Oberfläche eine Widerstandskraft.

Sie sagte: Er ist nicht mehr hier, aber er lebt immer noch in mir. In meinen Erinnerungen, in meinem Lachen, in den Tränen, die ich für ihn vergoss. Mein Leben ohne ihn ist eine Herausforderung, aber es ist ein Kampf, den ich unbedingt gewinnen möchte. Mein Leben ohne ihn ist nicht dasselbe. Er hat eine Lücke hinterlassen, die nichts füllen kann.

Aber wie Elena so treffend sagte: Wir müssen weiterleben, lieben, lachen. Für sie, für uns. Und das ist es, was ich jeden Tag anstrebe.

Er hat dich verlassen und du bist am Boden zerstört?  Ich teile mit Ihnen meine Geschichte und meine Rückkehr zum Glück (7 Schritte)© Raetselkiste

1. Ich habe gelernt, mich selbst über alles zu lieben

Es mag klischeehaft klingen, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Selbstliebe der erste Schritt zur Überwindung der Trauer ist. Das Ende meiner Beziehung ermöglichte es mir, einen Schritt zurückzutreten und meinen Wert zu erkennen. Ich begann, meine Qualitäten zu schätzen und meine Fehler zu akzeptieren, und dieser Prozess der Selbstfindung war eine augenöffnende Erfahrung.

Lesen Sie auch  Wie ich mich jeden Tag neu aufbaue

2. Ich habe meine Leidenschaften wiederentdeckt

In einer Beziehung verliert man leicht den Überblick und vergisst, was einen als Individuum glücklich macht. Als ich alleine war, hatte ich die Gelegenheit, das, was ich liebe, wiederzuentdecken, und es löste in mir ein immenses Gefühl der Zufriedenheit und des Glücks aus.

3. Ich habe mich wieder mit alten Beziehungen verbunden

@nappiescute

#Nachricht #Nachrichten #Ex #Trennung #traurig #mit gebrochenem Herzen #Beziehung

♬ Schneefall – Øneheart & reidenshi

Als Single konnte ich wieder Kontakt zu Freunden und Familie aufnehmen, zu denen ich den Kontakt verloren hatte. Diese Beziehungen haben mich unterstützt und mir in schwierigen Zeiten geholfen.

4. Mir wurde klar, dass ich unabhängig sein könnte

Ohne ihn zu leben, machte mir klar, wie unabhängig ich sein konnte. Ich habe gelernt, mein Leben zu meistern, ohne von jemand anderem abhängig zu sein, und das hat mir großes Selbstvertrauen gegeben.

5. Ich habe gelernt, die Einsamkeit zu schätzen

Einsamkeit kann beängstigend sein, aber auch unglaublich befreiend. Ich lernte die Ruhe und die Zeit allein mit mir selbst zu schätzen und entdeckte, dass ich in der Lage war, mich abzulenken und zu trösten.

Lesen Sie auch  5 Geheimnisse, um die Liebe anzuziehen und Ihr Leben für immer zu verändern

6. Ich begann, mich auf mein persönliches Wachstum zu konzentrieren

Ich habe meine Freizeit genutzt, um mich auf mein persönliches Wachstum zu konzentrieren. Ich ging wieder zur Schule, begann mehr zu lesen und begann sogar zu meditieren. Es hat mir geholfen, eine stärkere, widerstandsfähigere Version meiner selbst zu werden.

Er hat dich verlassen und du bist am Boden zerstört?  Ich teile mit Ihnen meine Geschichte und meine Rückkehr zum Glück (7 Schritte)© Raetselkiste

7. Endlich wurde mir klar, dass das Leben weitergeht

Das Leben hört nach einer Trennung nicht auf. Im Gegenteil, es geht weiter und bietet neue Möglichkeiten und Erfahrungen. Ich habe gelernt, Veränderungen anzunehmen und hoffnungsvoll und optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat und Sie das Gefühl haben, dass er jemandem, den Sie kennen, helfen könnte, teilen Sie ihn bitte auf der soziale Netzwerke. Wir alle müssen uns daran erinnern, dass wir in der Lage sind, alleine zu leben und glücklich zu sein.

Barbara Fuerst
Geschrieben von : Barbara Fuerst